Zum Hauptinhalt springen

Oprandi scheidet gegen Teenager aus

Romina Oprandi (WTA 36) scheitert am French Open in der Startrunde. Die Bernerin unterliegt der Ukrainerin Jelina Switolina (WTA 90) 3:6, 6:4, 1:6.

Aus und vorbei: Romina Oprandi verpasst den Einzug in die zweite Runde.
Aus und vorbei: Romina Oprandi verpasst den Einzug in die zweite Runde.
Keystone

Die 18-jährige Jelina Switolina aus Odessa hatte das Spiel gegen Romina Oprandi schon im zweiten Satz im Griff und führte mit Doppelbreak 3:0. Oprandi, die noch am Samstag in Brüssel den Halbfinal bestritten hatte, steigerte sich dann aber und schaffte in extremis den Satzgleichstand.

Das Momentum drehte aber rasch wieder und Switolina zeigte – ihren ersten Sieg bei einem Major-Turnier vor Augen – keine Nerven. Sie verdiente sich den Sieg mit einer tadellosen Einstellung und indem sie mit den vielen Rhythmus-Wechseln Oprandis gut umgehen konnte.

Oprandi ist damit auch bei ihrem vierten Haupttableau-Auftritt in Roland Garros ohne Erfolg geblieben. Damit ruhen die Schweizer Hoffnungen auf Teilerfolge nur noch auf Stefanie Vögele, die am Dienstag gegen Heather Waton spielt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch