Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kein Superstar, ein netter weisser Mann

Umgeben von Kindern: Sein gut gefüllter Terminkalender erlaubt es nur selten, aber manchmal begibt sich Roger Federer nach Afrika und macht sich ein Bild davon, was seine Stiftung bewirkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin