Zum Hauptinhalt springen

In der Niederlage ist Nadal grösser als Federer

Novak Djokovic mag der beste Tennisspieler der Gegenwart sein und Roger Federer der Grösste der Geschichte. Der vorbildlichste Sportsmann der Welt heisst aber Rafael Nadal.

Schwieriger Moment: Rafael Nadal spricht nach dem verlorenen Australian-Open-Final gegen Novak Djokovic zum Publikum. (30. Januar 2012)
Schwieriger Moment: Rafael Nadal spricht nach dem verlorenen Australian-Open-Final gegen Novak Djokovic zum Publikum. (30. Januar 2012)
Keystone
Nadal posiert neben Djokovic und der Trophäre, die er fast schon gewonnen hatte, für die Fotografen. (30. Januar 2012)
Nadal posiert neben Djokovic und der Trophäre, die er fast schon gewonnen hatte, für die Fotografen. (30. Januar 2012)
Keystone
Nadal tröstet Federer, der sein Lachen wiedergefunden hat. (1. Februar 2009)
Nadal tröstet Federer, der sein Lachen wiedergefunden hat. (1. Februar 2009)
Keystone
1 / 5

Als Rafael Nadal 2005 als 19-Jähriger in Paris seinen ersten Grand-Slam-Titel gewann und sich anschickte, in ärmellosem Muskelshirt und zu engen Bermudashorts die Kreise des Tennis-Gentleman Roger Federer zu stören, war er unter Schweizer Tennisfans ähnlich populär wie der Kartoffelkäfer bei den Bauern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.