Zum Hauptinhalt springen

«Ich werde nie so gut wie Federer sein»

«Für mich würde sich damit ein grosser Traum erfüllen»: Stanislas Wawrinka hofft, dass er in Basel wertvolle Punkte für das ATP-Finale in London sammeln kann.
Populär wie nie zuvor: Wo Wawrinka ist, sind auch die Kameras.
Gestenreich: Der Romand redet an der Pressekonferenz in Basel auch mit seinen Händen.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.