Zum Hauptinhalt springen

Hingis an Hantuchovas Seite chancenlos

Martina Hingis kommt im Doppel zusammen mit Daniela Hantuchova nicht richtig in Fahrt. Die beiden gewinnen in New Haven nur vier Games.

Abstimmungsprobleme: Martina Hingis (l.) und Daniela Hantuchova können ihr Potenzial derzeit nicht ausschöpfen.
Abstimmungsprobleme: Martina Hingis (l.) und Daniela Hantuchova können ihr Potenzial derzeit nicht ausschöpfen.
Keystone

Gegen Cara Black aus Zimbabwe und Vania King aus den USA standen Martina Hingis und die Slowakin Daniela Hantuchova auf verlorenem Posten. Sie verloren die Erstrundenpartie des WTA-Turniers von New Haven mit 3:6, 1:6. «Ich denke, wir können viel besser spielen», sagte Hingis nach der heftigen Niederlage, die in etwas mehr als einer Stunde zustande gekommen war.

Hingis und Hantuchova führten vor fast 4000 Zuschauern zunächst mit 3:1, dann ging jedoch nicht mehr viel gegen die Doppelspezialistinnen, die mit unterschiedlichen Partnerinnen sieben Grand-Slam-Titel gewonnen haben. Vor dem US Open, das in der kommenden Woche beginnt, ist die Bilanz von Hantuchova/Hingis mit drei Siegen und vier Niederlagen äusserst bescheiden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch