Zum Hauptinhalt springen

Federer ändert seine Pläne

Roger Federer schlägt überraschend bereits nächste Woche in Monte Carlo wieder auf. Der Weltranglistenvierte nimmt für das Sandplatz-Turnier eine Wildcard an.

Voller Tatendrang: Roger Federer (ATP 4).
Voller Tatendrang: Roger Federer (ATP 4).
Keystone

Der geglückte Saisonstart von Roger Federers macht Lust auf mehr - auch bei ihm selbst. Nach dem Davis-Cup-Erfolg über Kasachstan hat sich der 32-jährige Baselbieter kurzfristig zum Start in Monte Carlo entschlossen.

Seit der Viertelfinalniederlage gegen den Österreicher Jürgen Melzer vor drei Jahren ist Federer im Fürstentum nicht mehr angetreten. Beim Turnier der Masters-1000-Kategorie erreichte er zwischen 2006 und 2008 dreimal den Final, verlor diesen jedoch stets gegen Rafael Nadal.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch