Zum Hauptinhalt springen

«Es ist ein Wunder, dass er wieder auf diesem Niveau spielt»

Ab 12 Uhr spielt Stan Wawrinka um den Einzug in die 3. Runde. Sein Coach Magnus Norman spricht im grossen Interview über den Lausanner.

Mit 34 Jahren zurück in den Top 20: Wawrinka hat den Anschluss geschafft. Foto: Ben Curtis (Keystone)
Mit 34 Jahren zurück in den Top 20: Wawrinka hat den Anschluss geschafft. Foto: Ben Curtis (Keystone)

Stan Wawrinka sagt, er habe nie besser auf Rasen gespielt als jetzt. Einverstanden?

Es sieht danach aus. Er weiss besser, was er tun muss, macht sich die Dinge nicht zu kompliziert und versucht, sein Spiel durchzuziehen. Es gibt dir Vertrauen, wenn du im Kopf Klarheit hast. Wir haben über die Jahre vieles probiert. Richard Krajicek (Wawrinkas Gastcoach 2016) half ihm, seine Volleys zu verbessern, vor allem auf der Vorhand. Mit Paul Annacone (2017) arbeiteten wir dann viel am Return. Stan versuchte schon immer, langfristig besser zu werden, nun auch mit dem Zuzug von Dani Vallverdu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.