Zum Hauptinhalt springen

Der «Federer-Effekt» fruchtet bei der Schweizer Jugend

Leandro Riedi ist einer der aufstrebenden Schweizer Tennis-Talente. Der 18-Jährige weiss, dass der Weg an die Spitze weit ist – kann aber von Roger Federers Tipps profitieren.
Auch Dominic Stricker aus Grosshöchstetten ist eines der Nachswuchstalente, ebenso wie ...
... und der erst 17-jährige Jerome Kym (l.). Sie alle wollen in den nächsten Jahren den Schritt an die Weltspitze schaffen.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.