Zum Hauptinhalt springen

«Das hat mit Nadal nichts zu tun»

Die Tenniswelt fragt sich gespannt: Kehrt Roger Federer nach seinem letztjährigen Verzicht auf die Sandplätze zurück?

Federers Start am French Open hängt auch davon ab, ob er glaubt, dort gewinnen zu können. Foto: Adam Pretty (Getty Images)
Federers Start am French Open hängt auch davon ab, ob er glaubt, dort gewinnen zu können. Foto: Adam Pretty (Getty Images)

Die Frage beschäftigt die Szene seit Anfang Jahr und immer intensiver – nicht nur in Frankreich, wo er seit fast zwei Jahren nicht mehr live zu sehen war: Lässt ­Roger Federer auch in diesem Jahr die Sandsaison mit dem Höhepunkt ­Roland Garros aus und konzentriert sich ganz auf Wimbledon, wie er es im vergangenen Jahr getan hatte? Oder wird er sich in den Monaten April und Mai auch auf diesem Belag wieder der Konkurrenz stellen – mit dem doppelten Risiko, sich vor der kurzen Rasensaison noch zu verletzen oder durch Niederlagen – zum Beispiel gegen Nadal – von seinem grossen Selbstvertrauen einzubüssen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.