Stosur noch eine Nummer zu gross für Bencic

Beim WTA-Turnier in Osaka (Jap) unterliegt das Schweizer Talent Belinda Bencic der Australierin Samantha Stosur 4:6, 2:6.

Trotz Niederlage viel Positivies: Belinda Bencic verkaufte ihre Haut in Osaka teuer.<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Trotz Niederlage viel Positivies: Belinda Bencic verkaufte ihre Haut in Osaka teuer.

(Bild: Keystone)

Nach 70 Minuten und der Zweisatzniederlage für Belinda Bencic (WTA 279) schien das Verdikt deutlich. Dennoch hatte die 16-jährige Ostschweizerin durchaus Chancen und startete mit dem Break zum 2:1 gut in die Partie. Zwar reagierte die favorisierte Samantha Stosur souverän und zog auf 4:2 davon, doch gelang Bencic mit einem neuerlichen Servicedurchbruch nochmals der Ausgleich zum 4:4.

Im zweiten Durchgang wurde der Klassenunterschied zwischen den in der Weltrangliste um 259 Positionen getrennten Spielerinnen offensichtlich – auch weil die Schweizerin während der gesamten Spieldauer lediglich 50 Prozent ihres ersten Aufschlags ins Feld brachte. Die in Osaka als Nummer 3 gesetzte Stosur agierte sicherer und dominierte das Spiel. Schliesslich beendete die Siegerin des US Open 2011 die Partie nach 70 Minuten mit dem ersten Matchball und zog in die Viertelfinals ein.

Bencic darf mit dem Turnier in Japan dennoch zufrieden sein. Denn die in der Weltrangliste auf Position 279 geführte Gewinnerin der Juniorinnen-Turniere von Wimbledon und Paris in diesem Jahr liess in der Auftaktrunde gegen Lauren Davis (USA) mit dem zweiten Sieg auf der WTA-Tour ihr Potenzial mehrfach aufblitzen.

si

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt