Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Starke Flügel, kein Überflieger

André Willimann: Note 5Mit der Aussicht auf sehr wenig Spielzeit schloss sich der langjährige Nationalliga-B-Keeper den Thunern im Sommer an. Der Luzerner profitierte vom Ausfall von Andreas Merz und gelangte zu so manchem Einsatz. Verblüffte mit starken Vorstellungen. War im Cuphalbfinal neben von Deschwanden die überragende Figur. Wechselt zu Kriens.
Marc Winkler: Note 4,5Der 29-Jährige hielt in den Spielen 2 und 3 der Playoff-Halbfinal-Serie vorzüglich und im Herbst in der Qualifikation ein paarmal sehr gut. Sein grosses Potenzial hat der womöglich talentierteste Schweizer Keeper daneben nicht ansatzweise ausgeschöpft. Gerade in der Finalrunde kam das Eigengewächs nicht auf Touren.
Emil Feuchtmann Perez: Note 4,5Wir wissen auch nach dessen zweijährigem Engagement bei Wacker nicht recht, was wir vom Spielmacher halten sollen. Der sehr freundliche Familienvater war ausgesprochen beliebt. Wir fragen: Hätte ein Handballer ­seiner Klasse das Ensemble nicht stärker prägen müssen? Muss, wer ausschliesslich angreift, nicht torgefährlicher sein? Wechselt zu Nancy (FRA).Andreas Merz, Nicolas Raemy, Cedric Manse, Janick Sorgen, Ivan Wyttenbach, Gabriel Felder und Markus Hüsser gelangten zu selten zum Einsatz, als dass wir urteilen könnten.
1 / 15

Merz’ neue Rolle