Zum Hauptinhalt springen

Spielabbruch in Istanbul, Leverkusen und Piräus weiter

Leverkusen und Olympiakos Piräus qualifizieren sich für die K.o.-Phase der Champions League. Die Partie der Gruppe B um Platz 2 zwischen Galatasaray und Juventus wird wegen Schneefalls abgebrochen.

Nur 33 Minuten dauerte die Partie im Ali-Sami-Yen-Stadion in Istanbul, ehe Schiedsrichter Pedro Proenca das Spiel auf dem schneebedeckten Rasen abbrach. Die Partie wird am Mittwoch um 13 Uhr MEZ beim Stand von 0:0 fortgesetzt.

Eine Entscheidung fiel in der Gruppe A und C. Bayer Leverkusen siegte bei Real Sociedad 1:0 und verdrängte damit Schachtjor Donezk, das bei Manchester United 0:1 verlor, von Platz 2 der Gruppe A. Olympiakos Piräus sicherte sich dank dem 3:1 gegen Anderlecht in der Gruppe C hinter Paris St-Germain Platz 2 und damit den ersten Einzug in die K.o.-Phase seit 2009.

Für Titelverteidiger Bayern München endete beim 2:3 gegen Manchester City die Serie von zehn Siegen in Folge in der Champions League. Es war die erste Niederlage der Münchner, bei denen Xherdan Shaqiri sein Comeback gab, unter Pep Guardiola.

Resultate vom Dienstag: Gruppe A: San Sebastian - Bayer Leverkusen 0:1 (0:0). Manchester United - Schachtjor Donezk 1:0 (0:0). Gruppe B: Resultate: FC Kopenhagen - Real Madrid 0:2 (0:1). Galatasaray - Juventus abgebrochen. Gruppe C: Resultate: Benfica Lissabon - Paris St-Germain 2:1 (1:1). Olympiakos Piräus - Anderlecht 3:1 (1:1). Gruppe D: Resultate: Bayern München - Manchester City 2:3 (2:1). Viktoria Pilsen - ZSKA Moskau 2:1 (0:0).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch