Zum Hauptinhalt springen

Tritt Bode Miller zurück?

Bode Miller lässt in einem Interview mit dem TV-Sender NBC aufhorchen.

Was für ein Rückschlag: Nach seiner Rückenoperation im November 2014 hatte sich Bode Miller zurückgekämpft und ist im Super-G bei der Heim-WM zum ersten Mal seit der Operation wieder wettkampfmässig auf den Ski gestanden – und jetzt schon wieder der Sturz. Dass das nicht spurlos am Amerikaner vorbeigeht, ist verständlich. Dem TV-Sender NBC sagt er: «Ich tendiere ziemlich stark in die Richtung, nicht mehr auf die Piste zurückzukehren.» Allerdings habe er schon öfter versucht, zurückzutreten, geklappt habe es aber noch nie. «Aber irgendwann kommt man an diesen Punkt, an dem dann alles zusammenpasst.»

Für den zweifachen Gesamt-Weltcup-Sieger und Gewinner von 33 Weltcup-Rennen ist klar: «Um noch einmal zurückzukommen, würde ich eine extrem herausfordernde Vorbereitung brauchen. Es würde ein unglaublich hartes Fitnessprogramm und extrem viel Arbeit abseits der Piste auf mich warten.» Er glaube, dass ein solches Programm nur schwer mit seinen derzeitigen Prioritäten zu vereinbaren sei. «Ich liebe Rennfahren, aber ich weiss es einfach nicht.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch