Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Chancen der Abfahrts-Asse in Prozent

Trotz seiner Schulterblessur ist Kjetil Jansrud in den Augen der Wettanbieter der grosse Favorit auf den WM-Titel in der Abfahrt. Der Norweger, überragender Speedfahrer des Winters, wird mit einer Quote von 2,75:1 geführt. Das ergibt umgerechnet eine Erfolgschance von 36,36 Prozent.
Er hat schon einmal Gold. Warum also nicht zweimal? Hannes Reichelt, Super-G-Weltmeister und Lauberhorn-Sieger 2015, ist die Nummer 2 auf der Liste der aussichtsreichsten Titelkandidaten. Quote 6:1 – oder anders ausgedrückt: 16,66 Prozent Goldchancen.
Didier Défago schaffte es im Super-G als einziger Schweizer in die Top 10. Doch Rang 7 war auch nicht, was sich der Waliser erhofft hatte. Besonders ärgerlich war, dass ihm zu Bronze nur 15 Hundertstel fehlten. Quote 50:1 (2 Prozent).
1 / 13