Zum Hauptinhalt springen

Sion weiter ohne Tor

Der FC Sion wartet auch nach sechs Runden weiterhin auf seinen ersten Torerfolg in dieser Saison. Gegen Thun kamen die Walliser dank dem 0:0 immerhin zu einem Punktgewinn.

Die Sittener stellten damit einen Negativrekord auf. Seit der Einführung der Zehnerliga war noch keine Mannschaft so lange ohne Torerfolg geblieben wie die Walliser. Auch gegen Thun präsentierte sich das Team von Michel Decastel in der Offensive viel zu harmlos. Die Thuner Defensive, die in den fünf Spielen zuvor immerhin elf Gegentreffer kassiert hatten, kam kaum einmal in Bedrängnis. Die beste Chance für das Heimteam vergab in der 11. Minute Léo, der alleine vor dem Tor am gut reagierenden Guillaume Faivre im Thuner Tor scheiterte.

Deutlich mehr Möglichkeiten verzeichneten die Gäste aus dem Berner Oberland, die erst am Freitagnachmittag von ihrer Partie in den Europa-League-Playoffs aus Belgrad zurückgekehrt waren. Bereits in der 4. Minute war Marco Schneuwly alleine vor Andris Vanins, dem besten Sittener an diesem Nachmittag, aufgetaucht. Noch vor der Pause scheiterten Marco Schneuwly und Cassio erneut am Sittener Keeper. Die beste Tat vollbrachte Vanins nach der Pause gegen Christian Schneuwly, als dieser mit einem gefühlvollen Heber den Letten prüfte (61.).

Am Ende fehlte aber auch den Thunern wie bereits drei Tage zuvor in Belgrad die Durchschlagskraft in der Offensive. Allerdings bekundeten die Gäste auch Pech, als ihnen in der 88. Minute nach einem Foul von Léo Lacroix an Josef Martinez kein Penalty zugesprochen wurde.

Telegramm:

Sion - Thun 0:0

Tourbillon. - 5850 Zuschauer. - SR San.

Sion: Vanins; Vanczak, Lacroix, Ferati, Pa Modou; Basha, Kouassi; Christofi (59. Kololli), Herea (61. Karlen), Yartey (83. Veloso); Léo.

Thun: Faivre; Lüthi, Siegfried, Sulmoni, Wittwer; Hediger, Sanogo; Cassio (69. Ferreira), Zuffi, Christian Schneuwly (83. Martinez); Marco Schneuwly (74. Sadik).

Bemerkungen: Thun ohne Bättig, Bigler, Reinmann, Schenkel und Schirinzi (alle verletzt). Verwarnungen: 6. Marco Schneuwly (Foul). 14. Kouassi (Foul). 60. Lacroix (Foul). 64. Sanogo (Foul). 69. Yartey (Foul). 91. Martinez (Reklamieren).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch