Zum Hauptinhalt springen

Sion für Steigerung belohnt

Eine Runde vor Ende der ersten Meisterschaftshälfte steht fest, dass die Grasshoppers auf dem letzten Rang überwintern werden.

Das Team von Ciriaco Sforza kassierte in Sitten die vierte Niederlage in Serie (0:2) und kann das neuntklassierte St. Gallen damit nicht mehr abfangen. Im Walliser Schneefall kamen die blutjungen "Hoppers" auf dem tiefen Terrain kaum zu zwingenden Chancen und mit etwas Glück um einen früheren Rückstand herum. Goran Obradovic vergab in der 38. Minute das 1:0 aus kurzer Distanz.

Eine Viertelstunde vor Schluss leitete der serbische Regisseur, der vor einer Woche beim 1:2 in Bern zwei Minuten nach seiner Einwechslung verletzt ausgewechselt werden musste, Sions Siegtreffer ein. Obradovics Hereingabe lenkte Giovanni Sio entscheidend ab. Der erst zweite Sittener Sieg in den letzten fünf ASL-Partien ging deshalb in Ordnung, weil das Heimteam nach zwei Wechseln (Yoda und Mrdja kamen) das 1:0 wesentlich vehementer anstrebte als die Grasshoppers. Dragan Mrdja setzte in derNachspielzeit mit seinem vierten Saisontreffer den Schlusspunkt.

Sion - Grasshoppers 2:0 (0:0).

Tourbillon. - 8500 Zuschauer. - SR Grossen. - Tore: 75. Sio (Obradovic) 1:0. 94. Mrdja (Zambrella) 2:0.

Sion: Vanins; Vanczak, Adailton (50. Mrdja), Dingsdag, Bühler; Rodrigo; Ogararu, Obradovic, Sio, Dominguez (46. Yoda); Chatton (86. Zambrella).

Grasshoppers: König; Menezes, Vallori, Colina, Pavlovic; Salatic; Lang, Toko, Abrashi (68. Hajrovic), Zuber (80. Graf); Emeghara (80. Silas).

Bemerkungen: Sion ohne Serey Die, GC ohne Cabanas, Callà, D'Angelo, Rennella, Riedle, Smiljanic und Voser (alle verletzt). 55. Tor von Bühler aberkannt (Offside). Verwarnungen: 41. Abrashi 75. Sio. 86. Graf. 93. Vanins (alle wegen Unsportlichkeit).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch