Zum Hauptinhalt springen

Siege fürs Spitzenduo im Eishockey

Eishockey. Der HC Lugano kann die Aufholfjagd nicht fortsetzen und verliert in der Resega gegen Genf-Servette 1:4. Das Spitzenduo der NLA mit Zug und den ZSC Lions kam gegen Biel und Ambri wenn auch mit Mühe zu drei Punkten.

Die Resultate der 20. Runde: Lugano - Genf-Servette 1:4. Ambri-Piotta - ZSC Lions 1:3. Kloten Flyers - Bern 1:4. Biel - Zug 2:4. SCL Tigers - Davos 4:3. Rapperswil-Jona Lakers - Fribourg 2:5.

Eishockey. Der frühere Swiss-Olympic-Direktor Werner Augsburger wird per 1. Januar Nachfolger von Denis Vaucher als Geschäftsführer der National League. Der 51-Jährige wurde an der ausserordentlichen Ligaversammlung in Egerkingen gewählt.

Automobil. Heikki Kovalainen fuhr im Training zum GP in Abu Dhabi die beste Zeit vor Lewis Hamilton und Weltmeister Jenson Button. Sébastien Buemi wurde Sechster, Romain Grosjean fuhr auf Rang 18.

Fussball. Hertha Berlin findet nicht aus der Krise heraus. Das Bundesliga-Schlusslicht bezog im Freitagsspiel der 11. Runde die neunte Niederlage und verlor auswärts in Dortmund 0:2.

Fussball. YB-Stürmer Seydou Doumbia ist für seine unsportliche Geste im ASL-Spiel gegen die Grasshoppers mit einer Spielsperre belegt worden. Der Ivorer wird sie bereits am Sonntag gegen Luzern verbüssen.

Handball. Die Schweizer Männer sind erfolgreich ins Vierländer-Turnier in Linz gestartet. Zum Auftakt gewann das Team von Goran Perkovac gegen EM-Teilnehmer Ukraine mit 29:28. Den Siegtreffer erzielte Andy Schmid vier Sekunden vor Schluss in Unterzahl.

Tennis. Nach Serena Williams haben sich am Freitag auch Venus Williams, Jelena Jankovic und Caroline Wozniacki für die Halbfinals beim WTA-Masters in Doha qualifiziert. Die vier Russinnen scheiterten in der Round Robin.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch