Zum Hauptinhalt springen

Serena Williams ist Nummer 1 nicht mehr zu nehmen

Einen Monat vor dem Saisonende steht bereits fest, dass Serena Williams zum dritten Mal in ihrer Karriere das Jahr als Nummer 1 der Weltrangliste beenden wird.

Der Amerikanerin, die am Donnerstag ihren 32. Geburtstag feierte, war dies bereits 2002 und 2009 gelungen. In der laufenden Saison hat die jüngere der beiden Williams-Schwestern neun Turniere gewonnen, darunter das French- und das US-Open, und die Rekordsumme von 9 Millionen Dollar an Preisgeld eingespielt.

Neben Serena Williams sind Viktoria Asarenka, Maria Scharapowa, Agnieszka Radwanska und Li Na bereits für das Saisonfinale der besten acht Spielerinnen in Istanbul (22. bis 27. Oktober) qualifiziert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch