ABO+

«Schwingen braucht viel Gefühl»

Niklaus Gasser (56) hat vor 30 Jahren als letzter Berner am Unspunnen gesiegt. Später warf er junge Berner Talente wie Sempach und Stucki ins kalte Wasser. Nun hofft Gasser, dass ihn einer seiner früheren Schützlinge beerben wird.

hero image
Reto Kirchhofer@rek_81

Steht der Unspunnen-Schwinget bevor, wird Niklaus Gasser zum gefragten Mann. Dann kanalisieren sich Anfragen von nah und fern auf seinem Handy. Und Gasser wird gebeten, über jenen Tag zu sprechen, der für ihn im ersten Moment gar nicht so speziell war. Am 6. September 1987 bezwang Gasser beim Unspunnenfest im Schlussgang den Südwestschweizer Michel Rouiller. Weil seither kein Berner mehr in Interlaken triumphiert hat, wird Gassers Erfolg vor jeder Austragung wieder zum Thema. Das stört den nunmehr 56 Jahre alten «Chlöisu» keineswegs. Selbst wenn er sagt: «I chönnt o guet ohni.»

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt