Zum Hauptinhalt springen

Schwerer Trainingsunfall von Marc Welti

Marc Welti verletzte sich im Training der Kloten Flyers schwer. Der Verteidiger wurde von einem Schlittschuh in der Kniekehle des linken Beins getroffen.

Bei der Operation im Universitätsspital Zürich mussten die durchgetrennte Sehne und ein verletzter Nerv rekonstruiert werden. Welti gehe es den Umständen entsprechend gut, teilten die Kloten Flyers mit. Eine Rückkehr auf die Eisfelder ist bei optimalem Heilungsverlauf im kommenden Januar möglich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch