Zum Hauptinhalt springen

Schweizerinnen siegen in Luxemburg

Beim mit 220 000 Dollar dotierten WTA-Turnier in Luxemburg qualifizierten sich Patty Schnyder und Timea Bacsinszky mit Zweisatzsiegen für die Achtelfinals.

Patty Schnyder (WTA 47) besiegte in 65 Minuten Petra Kvitova (WTA 55) und glich nach Direktbegegnungen gegen die Tschechin zum 1:1 aus. Schnyder lag im ersten Satz mit einem Break in Rückstand (3:4), ehe sie neun der letzten zehn Games gewann und zum Sieg durchmarschierte. Für die 30-jährige Baselbieterin, die trotz Achillessehnenproblemen von Turnier zu Turnier reist (Operation Ende November), war es erst der fünfte Sieg in den letzten drei Monaten. In den Achtelfinals trifft Schnyder auf die US-Open-Siegerin Kim Clijsters.

Timea Bacsinszky (WTA 70) bestätigte beim 6:4, 6:3 gegen die um acht Plätze besser klassierte Julie Coin (Fr) die gute Form der letzten Wochen. Bacsinszky entschied in der Startphase (5:1 nach 25 Minuten) und im Finish die Partie für sich. Coin erspielte sich bei 3:3 im zweiten Satz drei Breakmöglichkeiten, vergab diese aber und gewann danach kein Game mehr. In der 2. Runde trifft Bacsinszky erstmals auf die 26-jährige Roberta Vinci (It/WTA 58), die in der 1. Runde die als Nummer 7 gesetzte Katerina Bondarenko (WTA 29) 6:0, 6:2 deklassiert hat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch