Zum Hauptinhalt springen

Schweizerinnen ohne Podestplatz bei vorletztem WM-Lauf

Nicola Spirig musste sich beim vorletzten Lauf der Triathlon-WM-Serie in Yokohama mit dem zehnten Platz begnügen.

Spirig, die vor einer Woche in London triumphiert hatte, verlor auf der Schwimmdistanz rund 80 Sekunden auf die stärksten Konkurrentinnen. Den Rückstand machte sie auf der Radstrecke wieder gut. Letztlich beendete sie das Rennen nach 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Laufen 1:07 Minuten hinter der Siegerin Lisa Norden aus Schweden. Die weiteren Podestplätze belegten Andrea Hewitt (Neus) und Juri Ide (Jap).

Daniela Ryf konnte ihre Ausgangslage in der Gesamtwertung nicht verbessern. Sie kam in Japan nicht über den 16. Platz hinaus und belegt mit 2374 Punkten weiterhin den vierten Rang. Leaderin ist vor dem Finale in Australien in drei Wochen Emma Moffat (Au/3140 Punkte) vor Norden (3020) und Hewitt (2766).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch