Zum Hauptinhalt springen

Schweizer mit Davis-Cup-Auslosung zufrieden

Die Auslosung des Davis Cup 2012 in Bangkok ergab für die Schweiz ein attraktives Startspiel. Die Schweizer empfangen vom 10.-12. Februar die USA.

"Wir sind mit der Auslosung sehr zufrieden", meinten die Präsidenten René Stammbach und Erik Keller (Vize), die der Auslosung in Thailand beiwohnten, "obwohl die untere Tableauhälfte auf den ersten Blick etwas einfacher gewesen wäre". Die Schweizer wurden in die obere Hälfte der Draw ausgelost. Im Falle eines Erfolges gegen die USA würde der nächste Gegner Kanada oder Frankreich lauten. Zumindest gegen die Franzosen müsste man auswärts antreten. Ebenfalls in der oberen Tableauhälfte befinden sich Spanien, Kasachstan, Russland und Österreich.

Gegen die USA verlor die Schweiz 1992 in Fort Worth, Dallas den bislang einzigen Davis-Cup-Final. Ausserdem setzte es vor zwei Jahren in Birmingham, Alabama eine 1:4-Niederlage ab. Dazwischen gab es vor zehn Jahren in Basel einen 3:2-Sieg.

Die Achtelfinal-Paarungen:

Spanien (1) - Kasachstan, Österreich - Russland (7), Kanada - Frankreich (4), Schweiz - USA (5); Italien - Tschechien (6), Serbien (3) - Schweden, Japan - Kroatien (8), Deutschland - Argentininen (2).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch