Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Gruppengegner Honduras trotzt England

Die Schweizer Nationalmannschaft tut gut daran, den WM-Gruppengegner Honduras nicht zu unterschätzen. Die Mittelamerikaner erreichten in einem Testspiel in Miami gegen England ein 0:0.

Der Match, in dem vor allem die Honduraner ruppig zur Sache gingen, brachte kaum Höhepunkte. Englands Stürmer Daniel Sturridge vergab nach 73 Minuten freistehend aus kurzer Distanz mit einem Kopfball die grösste Chance. Superstar Wayne Rooney agierte hinter der Sturridge und wurde in der Pause für Ross Barkley ausgewechselt.

Mehr zu reden als das Spiel gab das Wetter. Wegen eines Gewittersturms musste die Partie Mitte der ersten Halbzeit für 45 Minuten unterbrochen werden.

England präsentierte sich über weite Strecken als überlegene Mannschaft, ohne jedoch den letzten Druck auf das gegnerische Tor zu entwickeln. Der Honduraner Brayan Beckeles wurde nach übertriebenem Ellbogeneinsatz mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch