Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Curlerinnen an der WM weiter mit positiver Bilanz

Nach fünf Spielen der WM im kanadischen Lethbridge bilanzieren die Schweizer Curlerinnen drei Siege und zwei Niederlagen. Einem 4:7 gegen Schweden lassen sie einen 7:4-Erfolg gegen Deutschland folgen.

Gegen die von Margaretha Sigfridsson angeführten Schwedinnen spielten Janine Greiner, Carmen Küng, Carmen Schäfer und Skip Mirjam Ott mit einer Quote von 83 Prozent an gelungenen Steinen auf gutem Niveau, mussten den Europameisterinnen 2010 und aktuellen EM-Zweiten aber gleichwohl den Vortritt lassen. Mirjam Ott brachte es auf eine Erfolgsquote von 89 Prozent, wurde jedoch von der schwedischen Nummer 4 Maria Prytz (90 Prozent) noch leicht übertroffen.

Im Match gegen das deutsche Team aus Garmisch verpassten die überlegenen Davoserinnen eine frühe Entscheidung. Im 10. End standen sie trotz Vorteil des letzten Steins am Rand einer weiteren Niederlage. In dieser delikaten Situation zeigte Mirjam Ott ihre ganze Klasse, die ihr bereits zu zwei Olympia-Silbermedaillen und zwei EM-Titeln verholfen hatte. Mit einem ebenso schwierigen wie spektaulären Promotion-Takeout spitzelte sie den abgedeckt im Zentrum liegenden deutschen Stein aus dem Haus, sodass schliesslich drei zählende Schweizer Steine liegenblieben.

Nach fünf von elf Spielen der Vorrunde haben die Schweizerinnen weiterhin alle Chancen. Keines der zwölf Teams ist mehr ungeschlagen. Tofavorit Kanada (Heather Nedohin) bezog gegen Dänemark die erste Niederlage.

Lethbridge, Alberta (Ka). WM Frauen. Round Robin. 7. Runde: Schweden (Skip Margaretha Sigfridsson, Maria Wennerström, Christina Bertrup, Maria Prytz) - Schweiz (Davos/Janine Greiner, Carmen Küng, Carmen Schäfer, Skip Mirjam Ott) 7:4. Italien (Diana Gaspari) - China (Wang Bingyu) 7:5. Südkorea (Kim Ji-Sun) - USA (Allison Pottinger) 8:3. Kanada (Heather Nedohin) - Tschechien (Linda Klimova) 8:7. - 8. Runde: Schweiz - Deutschland (Stella Heiss, Corinna Scholz, Skip Melanie Robillard, Imogen Lehmann) 7:4. USA - Schottland (Eve Muirhead) 7:2. Russland (Anna Sidorowa) - China 7:5. Dänemark (Lene Nielsen) - Kanada 9:7 nach Zusatz-End.

Rangliste (je 5 Spiele): 1. Kanada, Schweden und Südkorea je 8. 4. Schweiz und Dänemark je 6. 6. Deutschland, Italien, Russland, Schottland und Tschechien je 4. 11. China und USA je 2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch