Zum Hauptinhalt springen

Schien- und Wadenbeinbrüche bei Karbon

Die Italienerin Denise Karbon hat sich am Sonntag bei ihrem Out im Weltcup-Riesenslalom auf der Lenzerheide Schien- und Wadenbeinbrüche zugezogen. Dies berichtet ihr Verband auf seiner Homepage.

Die 32-Jährige, die in ihrer Karriere schon von vielen Verletzungen geplagt worden ist, hat sich unterdessen operieren lassen. Sie muss mit einer Pause von drei Monaten rechnen.

Die eben zu Ende gegangene Saison war für Karbon nicht sonderlich erfolgreich verlaufen. Ihr Bestresultat realisierte sie mit Platz 7 beim Weltcup-Auftakt in Sölden (Ö). In ihrer Parade-Disziplin Riesenslalom hat sie einst zwei WM-Medaillen geholt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch