Zum Hauptinhalt springen

Roger Federer nach Fünfsatz-Sieg in der 3. Runde

Roger Federer hat sich nach einem schwierigen Spiel gegen den zähen Franzosen Gilles Simon mit 6:2, 6:3, 4:6, 4:6, 6:3 für die 3. Runde beim Australian Open qualifiziert.

Gilles Simon war für Roger Federer die Knacknuss, die im Vorfeld erwartet worden war. Nach grandiosem Spiel in den ersten zwei Sätzen liess sich der Baselbieter vom Franzosen in den Sätzen drei und vier in lange Ballwechsel verwickeln - meist mit dem besseren Ende für Simon. Erst im Entscheidungssatz gewann Federer die Oberhand über die Partie zurück. Sinnbildlich die Matchentscheidung: Es brauchte den fünften Matchball, doch dann zeigte Federer dem Franzosen mit einem Ass, wieso er seit Jahren beständig an der Weltspitze ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch