Zum Hauptinhalt springen

Wilers Verteidiger treffen

Beim 10:5 gegen Langnau sind Bürki und Bischofberger für Wiler-Ersigen je zweimal erfolgreich.

stü
Wiler-Verteidiger Jan Bürki erzielte zwei Tore.
Wiler-Verteidiger Jan Bürki erzielte zwei Tore.
Archiv/Marcel Bieri

Wieder nichts. Die Tigers Langnau verloren gegen Wiler-Ersigen 5:10. Das Resultat lässt ein einseitiges Unihockey-Derby vermuten, dem war allerdings nicht so. Das Heimteam hielt mit dem Leader 50 Minuten wacker mit. Zehn schwache Minuten führten im Mitteldrittel zur Entscheidung. Wiler zog zwischen der 30. und 40. Minute von 4:4 auf 9:4 davon. Skorerqualitäten bewiesen für einmal nicht die Ausländer, sondern zwei Verteidiger. Die Nationalspieler Nicola Bischofberger und Jan Bürki waren je zweimal erfolgreich.

Für Langnau wiederum wird es punkto Playoff-Qualifikation sehr eng. Der Rückstand auf Rang 8 beträgt 5 Punkte. Den Tigers kommt jedoch entgegen, dass die noch gegen die Tabellenletzten Sarnen und Thun antreten dürfen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch