Zum Hauptinhalt springen

Wo Talente von YB und Thun landen

Morgen Samstag beginnt die Promotion League. Die dritthöchste Spielklasse der Schweiz ist gespickt mit vielen Fussballern, die bei den Proficlubs ausgebildet wurden, aber den Schritt zum Profi nicht geschafft haben.

Adrian Lüpold
Ex-YB-Junior Nicola Nilovic (links) von Breitenrain im Kopfballduell mit Münsingens Patric Gasser, der als Junior für Köniz spielte. Foto: abl
Ex-YB-Junior Nicola Nilovic (links) von Breitenrain im Kopfballduell mit Münsingens Patric Gasser, der als Junior für Köniz spielte. Foto: abl

Jahr für Jahr müssen talentierte Fussballer aus der Region Bern ihren Traum vom professionellen sportlichen Dasein ad acta oder zumindest auf Eis legen. Nur die wenigsten Nachwuchsspieler der beiden Superligisten YB oder Thun schaffen am Ende ihrer Ausbildung den Sprung in den Profizirkus. Die Konkurrenz ist so gross, dass ein Jüngling schon extrem begabt sein muss, um eine Chance in der höchsten Liga zu erhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen