Gute Saison trotz frühem Scheitern

Bei Wiki-Münsingen ist man trotz dem Aus im Viertelfinal zufrieden.

Sandro Zaugg spielt ab heute für Langenthal in den Swiss-League-Playoffs.

Sandro Zaugg spielt ab heute für Langenthal in den Swiss-League-Playoffs.

(Bild: Andreas Blatter)

Reto Pfister

Die Entscheidung zuungunsten von Wiki-Münsingen fiel in der Verlängerung des entscheidenden Spiels bei Valais-Chablais. Romain Seydoux erzielte für das Heimteam in der 67. Minute das 3:2; in Martigny kann damit weiter das Ziel Aufstieg in die Swiss League angestrebt werden. Für die Aaretaler geht damit eine Saison zu Ende, in der sie nach einem schwachen Start im Herbst trotz vielen verletzungsbedingten Ausfällen Sieg an Sieg reihten; und in der sie sich souverän fürs Playoff qualifizierten.

In diesem fehlte nur wenig, um den über grössere finanzielle Mittel verfügenden Gegner zu bezwingen. «Im Moment ist die Enttäuschung gross», sagt Wikis Sportchef Ruedi Wenger. Im Gegensatz zur letzten Saison sind die Aaretaler in den Halbfinals nicht vertreten. «Dennoch kann man von einer guten Saison sprechen.» Insbesondere die jungen Spieler machten grosse Fortschritte; die Spieler aus der vierten Linie konnten auch im Viertelfinal Akzente setzen.

Für die nächste Saison kommt es zu einem Wechsel auf der Torhüterposition. Lars Lenze beginnt mit einem Doktoratsstudium und verlässt daher Wiki. Für ihn wurde der Ex-Lysser Fabian Zaugg vom Ligakonkurrenten Düdingen verpflichtet. Er ist nicht verwandt mit Sandro Zaugg, der weiter für die Aaretaler spielen wird. Sandro Zaugg verlässt ab heute Wiki temporär, er wurde vom SC Langenthal für die Playoffs als dritter Goalie verpflichtet. Nicht mehr im Sagibach auflaufen wird zudem Stürmer Michael Lüdi; er wechselt zu Huttwil. Sportchef Wenger wird nun die Gespräche mit potenziellen neuen Spielern intensivieren. «Sie müssen zu Wiki passen und kommen, weil sie die Werte des Vereins vertreten», sagt er. «Finanziell können andere Clubs mehr bieten.»

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt