Zum Hauptinhalt springen

Floorball Köniz plant für die Zukunft

Die Berner Vorstädter verlängern den Vertrag mit drei Eigengewächsen.

Einer der Leistungsträger, der seinen Vertrag verlängert hat: Goalie Patrick Eder (hier beim Cup-Achtelfinale gegen Wiler-Ersigen). Foto: Stefan Wermuth
Einer der Leistungsträger, der seinen Vertrag verlängert hat: Goalie Patrick Eder (hier beim Cup-Achtelfinale gegen Wiler-Ersigen). Foto: Stefan Wermuth

Die Verantwortlichen von Floorball Köniz planen weiterhin eifrig für die Zukunft. Nach der Vertragsverlängerung des finnischen Coachs Jyri Korsman, haben nun auch drei Leistungsträger ihren Kontrakt bei den Berner Vorstädtern ausgedehnt.

Torhüter Patrick Eder (29) wird dem Schweizer Meister von 2018 somit auch in der kommenden Spielzeit erhalten bleiben. Der 32-fache Nationaltorhüter hat dabei auch die Weltmeisterschaft Ende 2020 im finnischen Helsinki im Hinterkopf, für welche er sich mit starken Leistung interessant machen könnte.

Wie Eder verlängerten auch die zwei Könizer Eigengewächse Jonas Ledergerber (26) und Simon Müller (25) ihren Vertrag um ein weiteres Jahr. « Alle drei sind absolute Leistungsträger in unserem Team, ihre Vertragsverlängerungen sind sehr wichtig für den Verein», sagt Sportchef Heinz Zaugg.

Verlassen wird die Könizer per Ende Saison hingegen der finnische Verteidiger Jonne Junkkarinen. Nach zwei Jahren in der Schweiz wird er sich wieder seinem Stammverein Happee in Finnland anschliessen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch