Chiariello eine Klasse für sich

Viel Eleganz war an der Berner Meisterschaft der Rhythmischen Gymnastik zu sehen. Livia Maria Chiariello aus Bern überstrahlte alle.

Ist in der Schweiz das Mass aller Dinge: Livia Maria Chiariello.

Ist in der Schweiz das Mass aller Dinge: Livia Maria Chiariello.

(Bild: zvg)

Die fünffache Juniorinnen-Schweizer-Meisterin Livia Maria Chiariello aus Bern wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und holte mit klarem Abstand von 6.9 Punkten auch noch den verdienten kantonalen Meistertitel in der Kategorie Juniorinnen P5. Die Gymnastin verteidigte ihren Titel bereits zum achten Mal.

Chiariello hat seit Januar 2017 alle absolvierten Wettkämpfe in der Schweiz mit dem ersten Rang belegt. Mit ihren Übungen überzeugt die Sportlerin der RG TV Länggasse nicht nur das Kampfgericht, sondern auch das Pu­blikum, national wie international. Vor einer Woche gewann die Bernerin an den Schweizer Meisterschaften den Mehrkampf mit 11,250 Zählern Vorsprung auf die Zweitplatzierte Chiara Dotzauer.

An der Berner Kantonalmeisterschaft setzte sich in der Kategorie Seniorinnen P6 die ehemalige Nationalkaderturnerin Rahel Steinger vom RG Langenthal gegen Enea Häusler vom RG TV Thun durch. In der regionalen Kategorie P6 gewann Laura Braun aus Ittigen knapp vor Jessica Müller aus Thun und Inaya Izzo aus Biel.

«Die Rhythmische Gymnastik wird leider in der Schweiz – anders als in Osteuropa – als Randsportart betrachtet. Dies ist sehr schade, denn in kaum einer anderen Sportart werden Eleganz, Präzision, Beweglichkeit und Koordination derart kunstvoll kombiniert», hielt Kim Anderegg, Präsidentin des Gastgebervereins Gym Biel-Bienne, fest.

cru/pbt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...