Bomo Thun feiert den ersten Sieg über die ZSC Lions

Die Eishockeyspielerinnen von Bomo Thun gewinnen gegen die Titelaspirantinnen vom ZSC Lions mit 4:3.

Trainerlegende Kölliker feiert mit Bomo Thun einen Sieg gegen die ZSC Lions.

Trainerlegende Kölliker feiert mit Bomo Thun einen Sieg gegen die ZSC Lions.

(Bild: Marcel Bieri)

Peter Berger@PeterBerger67

Die Frauen von Köbi Kölliker haben am Wochenende umgehend auf die knappe 1:3-Niederlage gegen Leader Lugano reagiert. Bereits am nächsten Tag musste Bomo Thun beim zweiten Titelaspiranten ZSC Lions antreten. Und dank einer fulminanten Schlussphase konnten die Oberländerinnen auswärts die Zürcherinnen zum ersten Mal seit dem Aufstieg 2006 in die höchste Liga bezwingen.

Auf den 4:3-Erfolg hatte 119 Sekunden vor dem Ende noch nichts hingedeutet, gingen doch die Favoritinnen erstmals in dieser Partie in Führung. Die starke Bomo-Torhüterin Sandra Heim war bei diesem Gegentor machtlos. Trainerlegende Kölliker reagierte nach dem 2:3 umgehend mit einem Time-out.

Die Massnahme blieb nicht ohne Wirkung. 74 Sekunden vor der Sirene gelang der deutschen Topskorerin Jessica Ujcik mit ihrem zweiten persönlichen Treffer der Ausgleich. Es kam sogar noch besser: 20 Sekunden vor Schluss sorgte die Polin Kamila Wieczorek im Powerplay für den unerwarteten Siegestreffer. Bomo belegt damit mit Rang 4 erstmals in dieser Saison einen Playoff-Platz.


Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia

Die Sendung ist zu hören auf Spotify sowie auf Apple Podcast. Oder direkt hier:

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt