Zum Hauptinhalt springen

Regazzoni bewahrt Leader St. Gallen vor zweiter Niederlage

Alberto Regazzoni bewahrt Challenge-League-Leader St. Gallen vor der zweiten Niederlage in Serie. Der Tessiner erzielt im abschliessenden Spiel der 13. Runde in Aarau in letzter Sekunde das 2:2.

Regazzoni schaffte in der 93. Minute, mit der buchstäblich ultimativen Aktion, nach einem Freistoss auf akrobatische Weise den verdienten Ausgleich für die St. Galler. Die Ostschweizer, deren Vorsprung auf das zweitklassierte Bellinzona noch fünf Punkte beträgt, hatten nach dem 0:2-Rückstand nie aufgegeben. Nach Oscar Scariones Anschlusstor auf Penalty - der Argentinier hatte in der ersten Halbzeit einen ersten Foulpenalty nicht am starken Aarauer Keeper Joel Mall vorbeigebracht - drängte der FCSG vehement auf das 2:2.

Aarau war während der ersten Stunde der unterhaltsamen Partie auf ansehnlichem Niveau die bessere Mannschaft. Auffälligste Figuren waren bis dahin Mittelfeldspieler Alain Schultz und der rechte Aussenverteidiger Silvan Widmer. Schultz gelang nach Vorarbeit des hartnäckiger Widmer das 1:0, beim 2:0 profitierte Widmer von einem präzisen Eckball von Schultz.

Aarau - St. Gallen 2:2 (1:0)

Brügglifeld. - 3600 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 34. Schultz 1:0. 54. Widmer 2:0. 57. Scarione (Foulpenalty) 2:1. 93. Regazzoni 2:2. - Bemerkung: 43. Aarau-Goalie Mall wehrt Foulpenalty von Scarione ab. 76. Freistoss von Hämmerli (St. Gallen) an den Aussenpfosten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch