Zum Hauptinhalt springen

Schurter entthront Flückiger als Schweizer Meister

Titelverteidiger Mathias Flückiger wird an den Schweizer Meisterschaften im Cross Country Zweiter. Den Titel holt Olympiasieger Nino Schurter.

Peter Berger
Am Ende musste er ihn vorbeiziehen lassen: Mathias Flückiger verfolgt von Nino Schurter.
Am Ende musste er ihn vorbeiziehen lassen: Mathias Flückiger verfolgt von Nino Schurter.
Manuel Geisser

An den Schweizer Meisterschaften im Cross Country im aargauischen Gränichen konnte Mathias Flückiger seinen Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Der 30-jährige Oberaargauer musste Olympiasieger Nino Schurter den Vortritt lassen und wurde Zweiter. Flückiger und Schurter bildeten bereits ab der 2. Runde ein Duo, das das Rennen bestimmte. Schurter attackierte in der vorletzten Runde und revanchierte sich am Ende mit über einer Minute Vorsprung für die Niederlage im Vorjahr.

Auch wenn der SM-Titel für Flückiger «das grosse Ziel» gewesen war, darf der Berner mit dem Saisonverlauf zufrieden sein. Er gewann den Weltcup in Albstadt und wurde in Nove Mesto Dritter. Weiterhin nicht auf Touren kommt dagegen Lukas Flückiger. Der ältere Bruder musste sich im Aargau mit Platz 11 begnügen.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch