Zum Hauptinhalt springen

«Mountainbike ist keine Trendsportart mehr»

Im Vorfeld der Moutainbike-EM in Bern spricht der Leistungssportchef von Swiss Cycling über die Perspektiven der Schweizer, jene der Disziplin und die Unterschiede zum Strassenradsport.

Thomas Peter, Leistungssportchef von Swiss Cycling.
Thomas Peter, Leistungssportchef von Swiss Cycling.

Die Tour de Suisse, der erste Höhepunkt im diesjährigen Schweizer Radsportkalender, ist soeben zu Ende gegangen. Wie fällt Ihre Bilanz aus?Thomas Peter:Es war eine ausgezeichnete Tour de Suisse, die beste seit langem, ein positives Signal für den Schweizer Strassenradsport.

Weshalb? Wegen der hervorragenden Leistungen der Schweizer, aber auch dank der Zuschauer. Ich hatte den Eindruck, dass am Strassenrand wesentlich mehr Leute standen als in den Jahren zuvor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.