Zum Hauptinhalt springen

Mit verzweifelter Offensive zur Premiere

Der Aargauer Silvan Dillier gewann erstmals die Zürcher Sixday-Nights im Hallenstadion.

Feine Premiere: Silvan Dillier entschied das Zürcher Sechstagerennen für sich.
Feine Premiere: Silvan Dillier entschied das Zürcher Sechstagerennen für sich.
Keystone

Das Rennen war eigentlich verloren, als Silvan Dillier ein letztes Mal antrat. Wie bei allen Angriffen zuvor kam er rasch weg, und als zwei Ablösungen später von Teamkollege Iljo Keisse wieder ins Rennen geschickt wurde, war der Vorsprung aufs Feld schon auf eine halbe Runde angewachsen. Und das kaum zehn Runden vor dem Ende der Zürcher Sixday-Nights.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.