Exploit von Marc Hirschi

Der Nachwuchs-Radrennfahrer aus Ittigen feierte im Elsass einen prestigeträchtigen Erfolg.

Schnell unterwegs: Marc Hirschi, hier beim natonalen Einzelzeitfahren in Amsoldingen.

Schnell unterwegs: Marc Hirschi, hier beim natonalen Einzelzeitfahren in Amsoldingen.

(Bild: Daniel Teuscher)

Adrian Lüpold

Marc Hirschi bewies einmal mehr, welch Potenzial in ihm schlummert. Der 19-Jährige, der vor einigen Wochen den EM-Titel im Strassenrennen bei den U-23-Junioren geholt hatte, demonstrierte auch bei der Tour Alsace seine Fähigkeiten. Der Ittiger gewann die Königsetappe von Ribeauvillé nach Lac Blanc, die acht Berganstiege umfasste und über 165,3 Kilometer führte.

Dank des Exploits klassierte sich Hirschi im Gesamtklassement beim fünf Etappen umfassenden Rennen auf Rang zwei hinter dem Franzosen Geoffrey Bouchard (26). 149 Fahrer waren bei der 15. Auflage der Tour Alsace am Start. Viele prominente Fahrer konnten im Elsass ihre ersten Erfolge feiern – ein gutes Omen für Hirschi.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt