Zum Hauptinhalt springen

Philadelphia schlägt Chicago erneut

Ohne ihren verletzten Superstar Derrick Rose tun sich die Chicago Bulls in den NBA-Playoffs ungemein schwer und müssen sich Philadelphia zum zweiten Mal in Folge geschlagen geben.

Die Bulls, das beste Team der Regular Season im Osten, liegen in der Achtelfinal-Serie (best of 7) gegen den Aussenseiter 1:2 im Hintertreffen, nachdem sich die Philadelphia 76ers in ihrem ersten Heimspiel 79:74 durchgesetzt haben. In den letzten zehn Minuten machten die Gastgeber einen 14-Punkte-Rückstand wett.

In ihrer Serie ebenfalls mit 2:1 in Führung gegangen sind die Boston Celtics. Der NBA-Rekordchampion setzte sich in der heimischen Arena 90:84 nach Verlängerung gegen die Atlanta Hawks durch. Überragender Akteur war dabei Rajon Rondo, dem mit 17 Punkten, 14 Rebounds und 12 Assists ein sogenanntes "Triple-Double" gelang.

Die erste Niederlage in den diesjährigen Playoffs mussten derweil die Los Angeles Lakers hinnehmen. Sie verloren bei den Denver Nuggets 84:99 und liegen damit nur noch mit 2:1 Siegen in Front.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch