«Kann jemand Ammann in die heisse Badewanne stecken?»

Nach Mitternacht und bei minus 11 Grad muss Simon Ammann über 10 Minuten ausharren, bis er endlich über den Bakken durfte. Das Mitgefühl ist gross.

Eine Decke soll Simon Ammann bei seiner Warterei vor der Kälte schützen. (Twitter: Yukinobu KAMI/@kami_rock)

Eine Decke soll Simon Ammann bei seiner Warterei vor der Kälte schützen. (Twitter: Yukinobu KAMI/@kami_rock)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der viermalige Olympiasieger Simon Ammann sass im Finaldurchgang mehrere Male auf dem Balken bereit, musste wegen starker Winde jedoch insgesamt zehn Minuten ausharren – dies bei minus 11 Grad. Auf Twitter machte sich Mitgefühl breit. Hier eine kleine Auswahl:

Die Badewanne

Der Deckenmann

Der Gefrierbrand

Der geile Typ

Gold-Simi

Die Wärmeflasche

Die Zimtschnecke

Die Kälte

(nag)

Erstellt: 10.02.2018, 16:56 Uhr

Artikel zum Thema

«Mit der Zeit wurde ich wütend»

VIDEO Simon Ammann muss lange auf seinen zweiten Sprung warten und wird immerhin Elfter. Andreas Wellinger holt Gold auf der Normalschanze. Mehr...

Kraftort Sapporo

Simon Ammann hat als doppelter Doppelolympiasieger schon Sportgeschichte geschrieben. In Pyeongchang gehört er nicht zu den Favoriten, träumt aber dennoch von einer fünften Medaille. Mehr...

Blogs

Sweet Home Kommen Sie mit auf die rosa Wolke

Mamablog Mit Kindern über Flüchtlinge reden

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Hoch über dem Alltag: Eine Frau sitzt auf einer Hängebrücke und blickt hinunter auf den Schlegeis-Stausee bei Ginzling in Österreich. (21. Oktober 2018)
(Bild: Lisi Niesner) Mehr...