Zum Hauptinhalt springen

Südkoreaner jodeln im House of Switzerland

Grosses Kino in Pyeongchang: Eine Gruppe einheimischer spielt bei eisiger Kälte Schweizer Musik.

Fabian Sangines
Der «Alperose Yodel Chor» in Aktion. Video: Tamedia/Fabian Sanginés

Es ist wieder kälter in Pyeongchang. Zu schaffen macht den Anwesenden vor allem ein eisiger Wind – beim Abfahrtshang war er so stark, dass das Rennen abgesagt werden musste. Im House of Switzerland hatten sie deshalb eine Idee, wie die Stimmung etwas aufgeheizt werden könnte: Mit einem Jodelkonzert.

Im Gegensatz zum Grossteil des Servicepersonals handelt es sich dabei aber nicht um einen Schweizer Chor, sondern um Südkoreaner. Dafür ernten die kälteresistenten Musikanten mit dem Bandnamen «Alperose Yodel Chor» viel Begeisterung der Anwesenden. Aber sehen Sie oben im Video selbst.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch