Zum Hauptinhalt springen

Oliver Kahn starte Projekt für junge Strafgefangene

Der ehemalige Welt-Torhüter Oliver Kahn lanciert als Botschafter der Sepp-Herberger-Stiftung in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Iserlohn den "Anstoss für ein neues Leben".

Das Ziel des Projektes ist es, rund 70 teilnehmenden Jugendstrafgefangenen aktiv auf die Zeit nach der Haftentlassung vorzubereiten. Die Teams aus sechs Haftanstalten (Heinsberg, Herford, Hövelhof, Iserlohn, Köln und Siegburg) absolvieren einmal pro Woche eine Trainingseinheit und sollen sich somit soziale Kompetenzen erwerben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch