Zum Hauptinhalt springen

Neymar erst nach WM zum Wechsel bereit

Der Vater von Brasiliens Fussballstar Neymar hat erneut bekräftigt, dass sein Sohn nicht vor der WM 2014 ins Ausland wechseln wird. Somit sind die Spekulationen um den Superstar vorerst vom Tisch.

Neymar da Silva sagte in einem Interview der spanischen Zeitung "Sport", sein Sohn wolle zwar künftig in Europa spielen, aber erst ab 2014. Der 20-Jährige wolle sich dann auf der grossen Bühne bei der Heim-WM für die Top-Klubs empfehlen.

Das exzentrische Talent, dessen Vertrag beim FC Sanstos noch bis 2014 läuft, war in der Vergangenheit immer wieder mit grossen europäischen Vereinen - vorzugsweise mit dem FC Barcelona und Real Madrid - in Verbindung gebracht worden. Allein aus finanziellen Gründen jedoch muss Neymar nicht wechseln: Bei Santos machen allein elf Privatsponsoren den Shootingstar schon zum mehrfachen Millionär.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch