Zum Hauptinhalt springen

Nadal gewinnt Duell der ehemaligen Weltnummern 1

Rafael Nadal (23) hat seinen Siegeszug am Masters-1000-Turnier in Monte Carlo fortgesetzt.

Der Spanier gewann im Fürstentum den Viertelfinal gegen seinen Landsmann Juan Carlos Ferrero 6:4, 6:2. Im Duell der beiden früheren Weltranglisten-Ersten konnte Ferrero nur bis zum 4:4 im ersten Satz mithalten, als die Partie wegen Regens unterbrochen werden musste. Danach gab sich Titelverteidiger Nadal keine Blösse und gewann acht der letzten zehn Games.

Für Nadal war es der 30. Sieg in Folge in Monte Carlo. Der Spanier hat das Turnier an der Côte d'Azur in den letzten fünf Jahren gewonnen. Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Mallorquiner in bestechender Form. In den ersten drei Partien gab Nadal nur acht Games ab. Im Halbfinal trifft der Weltranglisten-Dritte nun auf David Ferrer, der sich gegen Philipp Kohlschreiber in zwei Sätzen durchsetzte.

Ebenfalls in der Runde der letzten Vier steht Novak Djokovic. Der Vorjahresfinalist und Bezwinger von Stanislas Wawrinka siegte gegen David Nalbandian (Arg) 6:2, 6:3. Djokovic bekommt es in seinem Halbfinal mit Fernando Verdasco zu tun, der sich im zweiten spanischen Viertelfinal-Duell gegen Albert Montanes durchsetzte (6:3,6:7,6:0).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch