Zum Hauptinhalt springen

WM-Leader Rossi baut Vorsprung aus

Valentino Rossi war der grosse Profiteur des Grand Prix von Tschechien in Brünn. Er baute seinen Vorsprung in der WM auf 50 Punkte aus.

Stoner, der aus der Pole-Position gestartet war und das Rennen bereits nach kurzer Zeit zu dominieren drohte, rutschte in der 7. Runde mit seiner Ducati weg und schied aus. Auch Pedrosa ist nach seinem Fingerbruch von vor fünf Wochen noch weit von seiner Bestform entfernt. Ohne die beiden Konkurrenten fehlten dem siebenfachen Weltmeister Rossi die ernstzunehmenden Gegner. Mit einem riesigen Vorsprung von 15 Sekunden auf Toni Elias (Sp) fuhr der Yamaha- Fahrer über die Ziellinie. Sowohl Elias als auch der drittplatzierte Loris Capirossi (It) waren zuvor in dieser Saison noch nie auf dem Podest gestanden.

si/jr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch