Zum Hauptinhalt springen

Rallye-Auto rast in Fangruppe – sechs Tote

Während der A Coruña Rallye kommt ein Auto von der Piste ab und rast in anwesende Zuschauer. Sechs Menschen sterben, weitere 20 erleiden Verletzungen.

Unfall in Galizien: Der Krankenwagen an der Unfallstelle in Carral. (5. September 2015) Bild: EPA/Cabalar
Unfall in Galizien: Der Krankenwagen an der Unfallstelle in Carral. (5. September 2015) Bild: EPA/Cabalar

Bei einem Rallye-Unglück in Spanien sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben kam bei der A Coruña Rallye in Carral im Nordwesten des Landes ein Rennauto von der Piste ab und raste in eine Zuschauergruppe.

«Es sind normale Strassen»

Bei den Todesopfern handle es sich um zwei Männer und vier Frauen, darunter eine Schwangere, sagte ein Polizeisprecher. Etwa 20 weitere Menschen wurden demnach verletzt. Die Unglücksursache war noch offen.

Bei derartigen Rennen seien die Autos einfach zu schnell für die Strassenverhältnisse, sagte der Polizeisprecher: «Es sind normale Strassen, und die Leute stehen am Rand der Kurven um besser sehen zu können.»

SDA/hae

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch