Zum Hauptinhalt springen

Katar will die Formel 1 übernehmen

Der Wüstenstaat hat bereits Paris Saint-Germain gekauft, jetzt soll die Königsklasse des Autosports dazukommen. Es ist ziemlich viel Geld im Spiel.

Mehr Wüste im Formel-1-Geschäft: Rennen in Bahrain. (Archiv, 2014)
Mehr Wüste im Formel-1-Geschäft: Rennen in Bahrain. (Archiv, 2014)
Keystone

Katar schreitet unbeirrbar auf seinem Weg fort, sich einen Platz im internationalen Sport zu erwerben. Neustes Ziel ist die Formel 1, das berichte die «Financial Times». Demnach versucht Qatar Sports Investments zusammen mit dem US-Amerikaner Stephen Ross vorerst rund 40 Prozent der Aktien der Formel 1 aufzukaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.