Zum Hauptinhalt springen

Ghadhafi-Clan drängt in die Formel 1

Das Geld, mit dem Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve einen neuen Formel-1-Rennstall gründen will, kommt offenbar aus der Familie des libyschen Staatschefs.

Villeneuve bewirbt sich um den 13. Startplatz in der Formel 1.
Villeneuve bewirbt sich um den 13. Startplatz in der Formel 1.
Keystone

Jacques Villeneuve, der seit seinem Rauswurf bei BMW-Sauber vor vier Jahren verzweifelt nach einer neuen sportlichen Herausforderung sucht, scheint bei der Sponsoren-Akquirierung keine Berührungsängste zu kennen. Erst gab es Berichte über eine Allianz mit dem aus dem GP-Zirkus verbannten Flavio Briatore, nun soll der Kanadier mit Al-Saadi Ghadhafi, dem drittältesten Sohn des libyschen Revolutionsführers Muammar al-Ghadhafi, paktieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.