Zum Hauptinhalt springen

Der Coup im alten Wagen

Marcel Steiner hat beim Gurnigel-Bergrennen überraschend den zweiten Rang erreicht. Mit einem «nicht mehr konkurrenzfähigen» Auto war der Lokalmatador angetreten. Dabei hätte er zuerst einen anderen Wagen benutzen wollen.

Der alte Martini: 18 Jahre alt ist der Sportwagen von Marcel Steiner, mit dem er am Gurnigel-Rennen den zweiten Platz holte.
Der alte Martini: 18 Jahre alt ist der Sportwagen von Marcel Steiner, mit dem er am Gurnigel-Rennen den zweiten Platz holte.
Marcel Bieri

Der 18-jährige Sportwagen glänzt. Die grossen Erfolge hat der Martini-BMW von Marcel Steiner längst hinter sich. Im Vergleich zur Konkurrenz steht das Fahrzeug in allen Bereichen schlecht da. Trotzdem hoffte Steiner bis zuletzt, an seinem Heimrennen auf dem Gurnigel einen Überraschungscoup zu landen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.