Brenner fehlt für die nächste Saison noch viel Geld

Ostermundigen

Der Ostermundiger Rennfahrer Marcel Brenner will in der Moto2-Europameisterschaft starten. Dafür fehlen aber noch 100'000 Franken.

Marcel Brenner steht vor Herausforderungen.

Marcel Brenner steht vor Herausforderungen.

(Bild: Christian Pfander)

Peter Berger@PeterBerger67

Nachdem der Traum vom Aufstieg in die Moto2-Weltmeisterschaft, der Klasse von Tom Lüthi und Dominique Aegerter, für Marcel Brenner geplatzt ist, hofft der 22-jährige Ostermundiger nun auf einen Verbleib in der Moto2-Europameisterschaft. Brenner hat nach eigenen Angaben eine Anfrage von einem Spitzenteam vorliegen.

Er wartet indes noch auf zwei weitere Angebote sowie auf eine Offerte aus der Supersport-Weltmeisterschaft. «Für die Vertragsverhandlungen und einen Vertragsabschluss müssen wir aber zuerst die Finanzierung sicherstellen», meldet das Team Brenner und gesteht, «es fehlen uns aktuell noch über 100'000 Franken.»

Brenners Plan war ursprünglich, mit Kiefer Racing in die WM-Klasse aufzusteigen. Das deutsche Team erhält allerdings 2020 keinen WM-Startplatz mehr. Den Traum vom Aufstieg will Brenner indes noch nicht aufgeben. Nun sind für ihn – nicht zum ersten Mal – Umwege nötig.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt